Sportschule Chon-Ji

Leistungszentrum für Kampfsport und Selbstverteidigung

Schulung für Körper und Geist

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Allkampf-Jitsu - Herkunft

Allkampf-Jitsu wurde von dem Ungarn-Deutschen Jakob Beck entwickelt.

Allkampf-Begründer Jakob Beck

Jakob Beck hat 1948 mit Judo begonnen. Später wechselte er zum Jiu-Jitsu über. Einer seiner bekanntesten Lehrer war seinerzeit der Schweizer Robert Dobler (10. Dan Jiu-Jitsu). Im Laufe der Jahre konnte Jakob Beck in verschiedenen Budo-Künsten Kenntnisse erwerben, darunter Aikido, Kung-Fu und Karate. Bei Großmeister Kwon Jae Hwa begann er 1964 in München Taekwon-Do zu trainieren.

Als Trainer für die bayerische Polizei konnte Jakob Beck seine erworbenen Kenntnisse weitergeben und dabei auch Erfahrungen in der realistischen Anwendbarkeit und notwendigen Didaktik der einzelnen Techniken sammeln.

1968 fasste Jakob Beck seine praktischen und theoretischen Erfahrungen mit den unterschiedlichen Kampfkünsten in dem System Allkampf-Jitsu zusammen. Er schuf ein System zur Selbstverteidigung das gleichermaßen die einfache Erlernbarkeit und die Effektivität der Techniken berücksichtigt.

 

Nach und nach werden die Dinge zur Ruhe kommen und ganz natürlich ihren Platz finden.
Genauso, als wenn man ein Hand voll Reis auf eine glatte Oberfläche fallen lässt. Jedes Korn kommt von selbst zur Ruhe.

Sogyal Rinpoche


Banner

Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies und Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung